Kaminholzregal, Holzunterstand, Kaminholzunterstand, Brennholzregal, Holzstapelhilfe

Das Kaminholzregal (auch Holzunterstand genannt) ist der erste Helfer für ein knisterndes Kaminfeuer, dass uns eine gleichmäßige Wärme spendet und Lebensfreude sowie eine wunderbare Atmosphäre verbreitet. So ein schönes Feuer kann den kalten Winterabend zu einem unvergesslichen Erlebnis machen – aber auch im Sommer erfreuen wir uns an dem gemütlichen Ereignis im Eigenheim. Unerlässlich für ein knisterndes Feuer ist, dass man ausschließlich sehr gut getrocknetes Holz verwendet. Um das Holz fachgerecht zu trocknen und aufzubewahren ist aus diesem Grund ein Kaminholzregal bzw. Kaminholzunterstand erforderlich. Bei aufeinander gestapeltem Holz können sehr schnell äußerst hohe Gewichte entstehen, daher muss das zu verwendende Kaminholzregal robust und stabil konstruiert sein. Da die Auswahl an Holzunterständen immer größer wird haben wir es uns zur Aufgabe gemacht eine Vielzahl von Brennholzregalen zu testen und unsere Ergebnisse in einem übersichtlichen Vergleich darzustellen. In unserem Test unterscheiden wir zwischen dem Kaminholzregal für den Innen,- sowie den Holzunterstand für den Außenbereich.

Fangen wir zunächst mit den Holzunterstand für den Außenbereich an.

 Platz 1: Kaminholzregal XXL Holzunterstand mit Rückwand für 4,5 m³

kaminholzregalUnter allen getesteten Kaminholzregalen ist dieser Holzunterstand der absolute Rolls Royce. Der Kaminholzunterstand wird gesichert auf einer Einwegpalette verpackt und mit zusätzlicher Folie eingeschweißt geliefert. Der Aufbau des Brennholzregal war schneller erledigt als gedacht. Das Regal ist logisch konstruiert, so dass das Aufbauen zügig vonstattenging. Es Empfiehlt sich das Kaminholzregal zu zweit aufzubauen und Löcher für die Schrauben vorzubohren. Was die Qualität des Holzunterstand an geht hat es uns absolut überzeugt. Das Brennholzregal stand nach dem Aufbau bombenfest und äußerst robust. Auch optisch kann es glänzen, so ist es jetzt nach dem bestücken mit Holzscheiten wirklich schön anzusehen.

Abmessung: H/B/T 203 cm x 237 cm x 114 cm

 

 


Platz 2: Promex Holzunterstand – Brennholzregal – Holzstapelhilfe

kaminholzunterstandDas Kaminholzregal von Promex hat uns wirklich beeindruckt. Die Elemente sind sehr hochwertig verarbeitet und absolut maßhaltig gefertigt. Der Aufbau hat wirklich Spaß gemacht und das Ergebnis lässt sich sehen. Auch hier empfehlen wir den Aufbau zu zweit, da sich das Dach so einfacher montieren lässt. Die Holzstapelhilfe von Promex hat absolut festen Stand und überzeugt uns durch seine robuste Bauweise. Von großen Vorteil ist der Boden, der ähnlich angefertigt ist wie ein Lattenrost. Denn dadurch ermöglicht es eine großzügige Luftzirkulation die eine Schimmelbildung im Kaminholzregal ausschließt. Wie bereits erwähnt lässt sich auch die Qualität der Materialien sehen. Das Brennholzregal ist aus massivem imprägniertem Kiefernholz gefertigt und das Dach wird mit aus wetterfester Dachpappe geschützt.

Abmessung: H/B/T 165 cm x 149 cm x 78 cm

 

 


Platz 3: Promadino Kaminholzregal „Speyer“ –  Holzunterstand

holzunterstandDie nächste Holzstapelhilfe für den Außenbereich ist das Kaminholregal Speyer. Auch dieser Holzunterstand besticht durch seine Stabilität und Passgenauigkeit. Einzig bei der Verpackung gibt es einen Minuspunkt, da diese doch etwas umfangreicher ausfallen könnte um einen noch sichereren Transport zu gewährleisten. Der Hersteller empfiehlt den Kaminholzunterstand nach ca. 1 Monat mit einer Holzschutzlasur zu bestreichen. Unser Tipp, machen Sie dies vor dem Aufbau, denn das macht sich einfacher als das aufgebaute Brennholzregal zu bestreichen. Außerdem müssen sie dann nicht das befüllte Kaminholzregal wieder entleeren. Der Holzunterstand war auch alleine absolut schnell und einfach aufzubauen und macht auch optisch einen schönen Eindruck.

Abmessung: H/B/T 148 cm x 119,5 cm x 68 cm

 

 


Platz 4: Kaminholzunterstand von Gartenpirat – 2 m³ Kaminholzregal

brennholzregalDie Holzstapelhilfe von Gartenpirat bietet mit seiner beachtlichen Größe Stauraum für satte 2 m³ Brennholz. Der Unterstand besteht aus lediglich 4 Teilen, so dass der Aufbau sehr zügig vonstattenging. Auch hier empfiehlt es sich Löcher für die Schrauben vorzubohren um ein Spalten der Bretter zu vermeiden. Wenn man den Holzunterstand mit 2 Reihen Hölzern bestücken möchte sollten diese die Länge von ca. 25 cm nicht überschreiten, da eine zweite Reihe ansonsten nicht hineinpasst. Die Qualität des Kaminholzregal ist mit gut zu bewerten, das Preis-Leistungsverhältniss passt auf jeden Fall, so dass wir diesen Kaminholzunterstand auf jeden Fall weiterempfehlen können.

Abmessung: H/B/T 200 cm x 208 cm x 75,5 cm

 

 


Platz 5:  Gartenpirat Holzstapelhilfe, Kaminholzregal, Brennholzregal

holzstapelhilfeDer Anbieter Gartenpirat hat es mit einen zweiten Holzunterstand in das Ranking geschafft, welches durch ein tolles Preis-Leistungsverhältnis besticht. Wie gewohnt von Gartenpirat, macht auch dieser Kaminholzunterstand nach dem Aufbau einen äußerst soliden Stand sieht optisch sehr gut aus. Die Aufbauanleitung könnte etwas ausführlicher sein, aber alles in allem ging das Aufbauen schnell vonstatten. Einzig die mitgelieferten Schrauben haben wir zu bemängeln, da diese ungewöhnlich schnell durchdrehen. Es empfiehlt sich daher eigene Schrauben zu verwenden.  Wie bei den meisten Regalen, sollte man auch dieses Kaminholzregal mit einem Holzschutzmittel bestreichen.

Abmessung: H/B/T 188 cm x 183 cm x 69 cm

 

 

Das passende Kaminholzregal

Die Preise für Brennstoffe wie Beispielsweise Gas oder Öl sind seit Jahren steigen, was einer der Gründe dafür ist, warum es durchaus Sinn macht auf das Heizen mit Brennholz umzusteigen. Um das Kaminholz bestmöglich verwerten zu können, ist es wichtig auf eine Fachgerechte Lagerung in einem Kaminholzregal zu achten. Nur korrekt gelagertes und trockenes Kaminholz sorgt für eine sehr gute und gewünschte Verbrennung, um eine wohlwollende Wärme in Haus und Wohnung zu erzeugen. Ein Brennholzregal für denn Innenbereich oder ein Kaminholzunterstand für die Fachgerechte Lagerung im Freien stehen hierbei zur Auswahl.

Worauf es beim Kauf eines Kaminholzregal zu achten gibt, werden wir in diesem Artikel ausführlich erläutern.

Was spricht für ein Holzunterstand im Innenraum

Mit einem Holzunterstand direkt im Haus oder der Wohnung hast du immer direkten Zugriff auf die Scheite ohne erst schwere Gänge nach draußen absolvieren zu müssen. Die Hersteller solcher Brennholzregale lassen sich einiges einfallen um die Optik der Holzstapelhilfe in Einklang mit dem Raum zu bringen. So gibt es die verschiedensten Ausführungen, egal ob aus Edelstahl, Holz oder Glas, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. So findet jeder, dass für sich passende Kaminholzregal.

Kaminholzunterstand im Außenbereich

Noch besser als eine Holzstapelhilfe im Innenbereich ist es das Kaminholzregal im Außenbereich aufzubauen um das Holz dort zu trocknen und zu lagern. Wichtig ist es den Wassergehalt der Scheite auf unter 15% zu trocknen. So vermeidet man eine erhöhten Schadstoffausstoß und verlängert die Lebensdauer des Kamins.

Bei dem Brennholzregal im Außenbereich ist darauf zu achten, das es mit einem Dach geliefert wird, um das Holz vor Regen zu schützen. Am besten eignet sich hierbei ein Holzunterstand mit einem angeschrägten Dach mit einer Regenrinne und leichtem Überstand. So leitet man das Wasser bewusst vom Holz weg.

Es gibt eine große Auswahl an Kaminholzregalen, wobei viele Holzunterstände höchst dekorativ daherkommen. So kann man mit der richtigen Wahl nicht nur sein Brennholz schützen, sondern gleichzeitig seinen Garten verschönern.

Was gibt es für Brennholzregale?

Die meisten Holzstapelhilfen sind aus kesseldruckimprägniertem Fichten oder Kiefernholz gefertigt, was den Kaminholzunterstand günstig im Preis gestalten lässt. Da die Herstellung schnell und in großer Produktion stattfinden kann der Hersteller von einem Kaminholzregal im günstigen Preissegment arbeiten. Holzunterstände für den Innenbereich sind oftmals optisch hergerichtet aus geflochtenem Weidestrukturen hergestellt.

Ein Kaminholzregal aus PVC sieht in den meisten Fällen zwar nicht sonderlich schön aus, ist dafür aber äußerst leicht und resistenter gegen Witterungseinflüsse.

Selbstverständlich gibt es auch Holzunterstände aus pulverbeschichtetem Eisen oder feuerverzinktem Stahl. Diese sind besonders stabil und haben eine sehr hohe Lebensdauer. Da sie in den meisten Fällen keinen Schönheitspreis gewinnen, ist solch ein Kaminholzunterstand eher für den Außenbereich gedacht. Wer etwas kreativ ist kann hier auch noch etwas an der äußerlichen  Gestaltung vornehmen.

Und auch unter den Brennholzregalen gibt es Designerausführungen. Die Vielzahl solcher Holzstapelhilfen sind wahrlich für den Wohnbereich gedacht, sehen sie doch vorallem neben dem Kamin eindrucksvoll aus – besonders wenn sich das Feuer in der oftmals aus Glas oder Metall bestehenden Oberfläche spiegelt.

Für den Outdoor Bereich stehen Kaminholzregale aus Zinkalumen Stahl zur Verfügung. Eine etwas außergewöhnliche Variante sind die Holzunterstände aus Cortenstahl, denn dieser rostet im Laufe der Zeit selbstständig so das er dem Kaminholzunterstand einen rustikalen Look verleiht. Echte Hingucker sind auch die Brennholzregale aus feuerverzinktem Stahlblech, die nur auf der Frontseite geöffnet sind und von da aus mit den Scheiten bestückt werden. Ihr seht, es gibt wirklich eine ganze Menge verschiedene Holzstapelhilfen.

Was sollte ich bei dem Kauf eines Kaminholzregal beachten?

Als Erstes sollte man such darüber Gedanken machen welche Größe das Brennholzregal später haben soll. Ein Kaminholzunterstand sollte mindestens den Jahresbedarf an Brennholz lagern können. Empfehlenswert ist es, wenn man ein Holzunterstand wählt was etwas größer ist, so dass man immer noch einige Reserven hat. Außerdem kannst du dann an einer Stelle die Scheite entnehmen, wo an einer anderen Stelle das Holz im Kaminholzregal noch am Trocknen ist. Wenn man einen Sehr hohen Bedarf an Brennholz hat, kann man natürlich mehrere Holzstapelhilfen aufbauen.

Nicht zu vernachlässigen ist auch die Tiefe vom Brennholzregal die zwingend berücksichtigt werden muss, da es verchieden lange Brennhölzer gibt. Ein Gängiger Kaminholzunterstand hat ein Maß von ca. 350mm bis 1000mm. Welches Modell du benötigst hängt von dem Kaminholz ab was du verwenden möchtest. Das Gesamtfassungsvermögen ergibt sich natürlich aus den Gesamtmaßen (HxBxT). Beachte das beim Stapeln zwischemräume entstehen, daher sollte das Kaminholzregal immer etwas größer sein als die benötigte Holzmenge.

Die Holzunterstände werden immer zerlegt geliefert und müssen daher erst noch aufgebaut werden – beachte also das du das nötige Werkzeug vorhanden hast.

Was gilt es bei der Lagerung des Holz in einem Holzunterstand zu beachten?

Bevor du den Kaminholzunterstand aufbaust solltest du dir überlegen wo du ihn positionieren möchtest. Wir empfehlen, wie bei Schwerlastregalen aus Kunststoff oder Metall, einen festen und ebenen Untergrund. Idealerweise steht dir eine Fläche mit Betonuntergrund zur Verfügung. So vermeidest du das Feuchtigkeit von unten in das Brennholzregal gelangt. Wenn du keinen solche Stellfläche hast, kannst du den Untergrund leicht mir Gehwegplatten oder Steinpflaster ausbessern.

Wenn es möglich ist, achte beim Aufbauen darauf das du den schmalen Teil der Holzstapelhilfe der Wetterseite zuwendest. Damit wird dem Wind weniger Angriffsfläche geboten.

Wenn du mit dem Aufbau fertig bist kannst du anfangen die ersten Holzstapel unterzubringen. Achte dabei darauf das deine Holzscheite nicht zu eng im Kaminholzregal untergebracht sind. Sie benötigen Platz um eine möglichst gleichmäßige Luftzufuhr zu gewährleisten, damit sie von allen Seiten gleichmäßig trocknen können. Lager die Holzscheite so, dass die Rindenseite nach unten zeigt – damit vermeidest du Fäulnisbildung in deinem neuen Holzunterstand. Mit einer Plane die du auf dem Dach des Kaminholzunterstand anbringst, schützt du dein Holz zusätzlich vor Feuchtigkeit von außen. Achte dabei aber darauf, dass das Wasser ablaufen kann und sich nicht auf dem Dach staut.

Anders als bei dem Dach, ist eine Umlüftung an den Seitenwänden des Brennholzregal sehr wichtig. Alle Seiten der Holzstapelhilfe sollten offen stehen. Daher ist es Ratsam das Kaminholzregal nicht direkt an einer Wand aufzubauen, sondern einen Zwischenraum von mindestens 10cm zu lassen. So schützt du nicht nur das Holz im Holzunterstand, sondern auch deine Hauswand vor eindringender Feuchtigkeit, die aus dem nassen Holz entweicht.

Wir sehen leider immer wieder Aufbauten, wobei um den gesamten Kaminholzunterstand eine Plane angebracht wird. Das vermeidet zwar das keine Feuchtigkeit in das Brennholzregal eindringen kann, allerdings verhindert es auch das die Feuchtigkeit aus der Holzstapelhilfe entweicht. Dadurch wird das Holz bereits nach kurzer Zeit anfangen von Pilzen, Moos und Schimmel befallen zu werden.

Um eine maximale Trocknung zu gewährleisten, solltest du das Kaminholzregal in Richtung Süden oder Osten aufbauen – so nutzt du die maximale Sonneneinstrahlung am Tag.

Wie lange sollte das Brennholz im Kaminholzregal lagern?

Damit das Brennholz optimal ausgetrocknet ist, empfehlen wir eine Lagerungszeit von ungefähr 1,5 bis 2 Jahren. So gewährleistet man, dass auch die letzte Restfeuchte aus dem Holz entfernt ist. Bei einer Lagerung von mehr als 4 Jahren im Holzunterstand kann das Holz allerdings gasreiche Bestandteile verlieren was den Brennwert verringert.

One thought on “Kaminholzregal, Holzunterstand, Kaminholzunterstand, Brennholzregal, Holzstapelhilfe”

Comments are closed.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,86 von 5 Punkten, basierend auf 7 abgegebenen Stimme(n).
Loading...