Lagereinrichtung

Schon bevor der Bau einer Lagerhalle abgeschlossen ist, sollten Sie sich überlegen welche Einrichtung Sie später verwenden möchten. Gerade wenn Sie vorhaben Palettenregale zu nutzen ist eine genaue Planung essentiell wichtig. Beachten Sie, dass zwischen den Schwerlastregalen ausreichend Platz gehalten werden muss, damit Stapler die Regale ordnungsgemäß und sicher be- sowie entladen können. Wenn Sie alles korrekt planen und ausführen werden die Lagerabläufe optimiert und tragen so zum kostengünstigeren Lager- und Produktionsbetrieb bei.

Wenn Sie die Planung nicht selber in die Hand nehmen möchten, haben Sie die Möglichkeit Fachbetriebe hinzuziehen. Diese werden Sie von der Planung, über die Lieferung und dem Aufbau der Regal-Systeme begleiten.

Schwerlastregale sind der Schlüssel eines jeden Lagerraumes. Wir unterscheiden bei Palettenregalen zwischen zwei Typen:.

Palettenlagerung statisch

Werden die zu lagernden Güter ausschließlich beim Aus- und Einladen bewegt eignen sich statische Palettenregale. Auf diesen können Sie wie der Name schon sagt Paletten installieren auf denen die Ware platziert wird. Optional kann man sogenannte Gitterboxen verwenden. Diese eignen sich vorallem für kleine Artikel.

Einplatzregale auf denen Gitterboxen montiert sind bieten Ihnen eine perfekte Raumausnutzung. Nutzen Sie Mehrplatzregale, haben Sie immer einen direkten Zugriff auf die gelagerten Waren. Hier können Sie auf zwei verschiedenen Regalständern mehrere Paletten unterbringen. Zur Be- und Entladung kommen zu meist Schubmaststapler zum Einsatz. Wenn kleinere Güter transportiert werden müssen, werden aber durchaus auch noch handelsübliche Sackkarren verwendet. Die Standarthöhe der Regale beträgt in der Regal sechs bis zehn Meter, es gibt allerdings auch Hochregale die Höhen von bis zu 12 Meter erreichen. Sonderanfertigung können sogar bis auf 35 Meter aufgestockt werden. Diese Regale sind für absolute Extrem-Verhältnisse gedacht und werden nur selten benötigt.

Platzeinsparung durch Hochregale

Hochregale erreichen Höhen von bis zu 35 Meter. Durch die Sehr hohe Bauweise wird natürlich Platz auf dem Boden gespart und die Lagerkapazität trotzdem gesteigert. Die Regale werden zu besseren Stabilisierung am Dach und den Wänden der Lagerhalle befestigt,

Palettenregalsysteme für FIFO und LIFO

Verwenden Sie in Ihrer Lagerhalle Palleten mit dem FIFO-System, empfehlen wir den Einsatz von Durchlaufregalen. Diese nennt man umgangssprachlich auch Einfahr bzw. Durchfahrregale. Nutzen Sie allerdings das LIFA-System benötigen Sie keine Durchlauf-, sondern Einschubregale mit aneinandergereihten Ständern. Diese Schwerlastregale haben eine 5 Prozentige Neigung.

Palettenlagerung dynamisch

Das Gegenstück der statischen Regale sind logischerweise die dynamischen Ausführungen. Diese kommen zum Einsatz, wenn Sie Ihre Waren nicht nur lagern, sondern auch häufig bewegen müssen.

Optimale Raumausnutzung mit dem Einschubregal

Nutzen Sie die Einschubregale, wenn Sie nicht allzu große Waren lagern möchten, denn diese Schwerlastregale bieten Ihnen dann die beste Raumausnutzung. Die Einschubregale bestehen aus aneinandergereihten Regalständern, die einen Kanal bilden. Zur Einlagerung werden auch hier elektronische Stapler verwendet.

Fahrbare Regalsysteme

Wenn Sie noch mehr Platz sparen möchten haben Sie die Möglichkeit auf fahrbare Regalsysteme zurückzugreifen. Diese stehen auf Schienen und können mit Hilfe eines Motors verschoben werden. Die Verwaltung des Getriebes erfolgt über einen Schaltschrank oder auf Wunsch per Fernbedienung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine abgegebenen Stimmen)
Loading...